Wellness

© Regina Kaute / pixelio.de

Wellness – ein Wort, das allen Stress vertreibt. Sofort denkt man an Entspannung, Sommer, Sonne, gute Laune, leckeres Essen, Whirlpool und Ruhe; man wird umsorgt und verwöhnt. Es gibt Wellnesshotels, Wellnessurlaub und Wellness Massagen. Es gibt nahezu nichts, was es nicht ohne Wellness gibt. Mineralwasser, Socken, Tees und Müsli, alles steigert die Wellness, das eigene Wohlbefinden. Somit ist Wellness für viele der Innbegriff von Urlaub, dabei hat Wellness auch eine wissenschaftliche Bedeutung. Hierbei geht es um eine gesundheitsbewusste Lebensweise im Alltag. Es soll bewusster gegessen, bewegt und entspannt werden. Auch der Umgang mit der Natur und Genussmittel soll mehr in den Vordergrund rücken. Unter Wellness fallen auch die Faktoren Selbstverantwortung, Stressmanagement und körperliche Fitness.  Denn es steht für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, das Körper, Geist und Seele fit hält.